Direkt zum Inhalt, Accesskey 1, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 2

Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie

Weitere Landesportale:

Landesportal | Dienstleistungsportal | Regierungsportal


Kiessandtagebau Neukloster

Rekultivierungspreisträger 2016

Heidelberger Sand und Kies GmbH für die Konzeption und beispielhafte Durchführung des Renaturierungsvorhabens Kiessandtagebau Neukloster - Perniek

Für die vorbildlichen Aktivitäten zur Wiederherstellung von Teilflächen des Kiessandtagebaues Perniek wurde das Kieswerk Neukloster (Landkreis Nordwest-Mecklenburg) der Heidelberger Sand und Kies GmbH mit dem Rekultivierungspreis ausgezeichnet. Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz in Mecklenburg-Vorpommern übergab den Rekultivierungspreis am 15. Juni 2016 im Rahmen einer Festveranstaltung in Neukloster. Seit 1994 wird beim Kiessandtagebau Perniek des Kieswerks Neukloster begleitend zum Abbau die Rekultivierung und Wiederherstellung von Flächen betrieben. Die jetzt mit dem Rekultivierungspreis ausgezeichneten Bereiche des insgesamt 106 Hektar großen Tagebaugeländes und umfassen rund 40 Hektar.

Das Rekultivierungskonzept beinhaltet unter anderem die Schaffung einer lockeren Uferbepflanzung mit Weiden- und Erlenbuschwerk, das Anlegen von Sukzessionsflächen für Trocken- und Feuchtbiotope sowie die Anlage einer Insel mit Flachwasserbereichen und großflächigen Rohbödenanteil. Weiterhin wurden Hecken in den Randbereichen und Endböschungen angelegt und Waldbiotope durch Hecken und dichte Anpflanzungen miteinander vernetzt. In Mecklenburg-Vorpommern schätzen Experten den Uhu-Bestand aktuell auf 5 bis 10 Brutpaare – eines davon hat sich am ehemaligen Kiesabbau in Neukloster angesiedelt. Dass sich das Uhupaar im ehemaligen Kiesabbau sehr wohl fühlt, zeigt der Nachwuchs mit zwei jungen Uhus, die Dr. Till Backhaus als Höhepunkt der Preisverleihung vor Ort beringen durfte.

Durch den Kiesabbau in der Abbaustelle Perniek entstand ein künstliches Seegewässer mit wertvollen Rohböden in den Uferbereichen
Durch den Kiesabbau in der Abbaustelle Perniek entstand ein künstliches Seegewässer mit wertvollen Rohböden in den Uferbereichen

Mitarbeiter der Firma Heidelberger Sand und Kies GmbH stellen das vorbildlich umgesetzte Rekultivierungskonzept vor
Mitarbeiter der Firma Heidelberger Sand und Kies GmbH stellen das vorbildlich umgesetzte Rekultivierungskonzept vor

Die künstlich aufgeschüttete Insel im Tagebaurestsee soll als geschütztes Refugium für Tiere und Pflanzen dienen
Die künstlich aufgeschüttete Insel im Tagebaurestsee soll als geschütztes Refugium für Tiere und Pflanzen dienen


zurück


Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut