Neuigkeitenbrief Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) / Lokale Agenda 21 in M-V

Logo Weltdekade der Vereinten Nationen

Um einer zukunftsfähigen Entwicklung näher zu kommen, ist die Orientierung der Bildung in allen Bereichen hin zu einer "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) erforderlich. Die gleichnamige UN-Dekade von 2005 bis 2014 und das 2015 begonnene Weltaktionsprogramm unterstützen diese Veränderungen auf nationaler, internationaler und ebenso auf regionaler oder kommunaler Ebene. Neben der bisherigen Umweltbildung umfasst dieses Konzept z.B. globales Lernen, Friedenspädagogik, Mobilitäts-, Gesundheits- und Konsumerziehung und will soziale, ökonomische, ökologische und globale Aspekte integrieren. Bildung für nachhaltige Entwicklung stützt sich auf die Agenda 21 und die Empfehlungen des Weltgipfels in Johannesburg 2002. Die Transferstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung / Lokale Agenda 21 in M-V möchte solche Veranstaltungen, Publikationen und Projekte bekannt machen, die zeitgemäße Kenntnisse und Fähigkeiten für persönliches und gesellschaftliches Handeln im genannten Sinne vermitteln oder unterstützen.

Anmeldung für den Neuigkeitenbrief


17.11.2020, Nr. 18/20

  • 30 Jahre Gesellschaft für solidarische Entwicklungszusammenarbeit M-V
  • zwei aktuelle Stellenausschreibungen in M-V
  • aktuelle Online-Angebote (10 Meldungen)
  • Film, Video, Podcast und dazu thematisch weiterführend
  • Rostocker Umweltpreis an zwei Initiativen vergeben

26.10.2020, Nr. 17/20

  • Weltwechsel – Veranstaltungsreihe des Eine-Welt-Landesnetzwerkes M-V
  • „Schüler staunen …“ 2020 – 2022 – die 19. Wettbewerbsausschreibung
  • Kommunale Handlungsoptionen zur Vermeidung von Meeresmüll - Runder Tisch Meeresmüll, drei Online-Workshops
  • EU-Kommission veröffentlicht zusammenfassenden Bericht zum Zustand der Natur in der EU

30.09.2020, Nr. 16/20

  • Deutscher NaturfilmPreis, Darßer NaturfilmFestival, 7.-11. Oktober
  • Stellenausschreibungen in M-V (2)
  • Nutztier und Mitgeschöpf - Aspekte einer verantwortlichen Mensch-Tier-Ethik, 15. Oktober in Rostock
  • Ohne Moos nichts los - neuer Lehrpfad im Botanischen Garten der Uni Greifswald
  • Was kosten uns Lebensmittel wirklich?

17.09.2020, Nr. 15/20

  • Wie kann meine Organisation klimaneutral werden? Workshop 1. Okt. 2020, Warnemünde
  • Aktuelle Stellenangebote in M-V
  • Abschluss des 18. und Auftakt zum 19. Schülerprojektwettbewerb „Schüler staunen …“, 30.9. in Rostock
  • Zukunftsquelle Landschaft: Vielfalt – Lebensraum – Heimat, 16. Okt. 2020, Prora
  • Arbeiten mit dem Plastikatlas, Workshop online, 24. Okt. 2020 ab 10 Uhr

18.08.2020, Nr. 14/20

  • Nachhaltig leben in Greifswald: Studierende entwickeln interaktive Karte
  • Natur trifft Kultur, Tagesseminar am 11. September, Pfarrscheune in Kratzeburg
  • Lastenräder und ihre Nutzungsmöglichkeiten, Workshop am 16. Sept. 2020 in Greifswald
  • Klimawandel - Rostock aktiviert die Zivilgesellschaft, 16./17. September, online
  • Homepage zum Projekt „Die politische Pflanze“ https://www.die-politische-pflanze.de/startseite
  • Greifswalder Agrarinitiative sucht Mitstreiter*innen: https://www.gai-ev.de/

30.07.2020, Nr. 13/20 - SCHUL-SPEZIAL zum Schuljahr 2020/21

  • Portale für Anbieter und Angebote der Umweltbildung und der BNE in M-V
  • Schullandheime offen - Klassenfahrten jetzt planen
  • Das BNE-Portfolio der Umwelt|Jugendherbergen in M-V
  • Nachhaltige Klassenfahrten - BNE trifft Erlebnispädagogik
  • Naturstation Fischerkaten - eine neue Umweltbildungsstätte an der westlichen Ostseeküste
  • Termingebundene Angebote für die schulische Bildung (19 Meldungen)
  • Bundesweite und dauerhafte Angebote für den schulischen Bereich (14 Meldungen)

Falls Sie den Neuigkeitenbrief fortlaufend und kostenfrei erhalten möchten, füllen Sie bitte die folgenden Felder aus und schicken die Nachricht ab. Der Versand erfolgt per Mail im html-Format und wegen der Gefahr der missbräuchlichen Verwendung der Mailadressen als Blindkopie. Aus Gründen der Transparenz werden neue Empfänger zu Beginn des nächsten Newsletters namentlich begrüßt. Die Angaben zu Ihrer Organisation (z.B. Verein, Behörde, Firma) und der Ort dienen ausschließlich der Begrüßung als neuer Empfänger. In einem kurzen Telefonat möchten wir das direkt mit Ihnen abstimmen und so missbräuchliche Einträge ausschließen. Diese Daten werden anschließend gelöscht, es erfolgt keinerlei Weitergabe. Mit dem Abschicken erklären Sie dazu Ihr Einverständnis.

Captcha

Für Ihre Fragen und Hinweise stehen Frau M. Nösse und Herr Dr. J. Dieminger (Tel. 03843 - 777 243 / 240) zur Verfügung. Eine Abbestellung ist mit einfacher Rückmail möglich.