Direkt zum Inhalt, Accesskey 1, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 2

Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie

Weitere Landesportale:

Landesportal | Dienstleistungsportal | Regierungsportal



FFH-Verbreitungskartierung

Verbreitung des Steinbeißers in Mecklenburg-Vorpommern 1990-2011 (Kartenerstellung LUNG unter Verwen
Verbreitung des Steinbeißers in Mecklenburg-Vorpommern 1990-2011
(Kartenerstellung LUNG unter Verwendung der Software MultiBaseCS)


Die FFH-Richtlinie definiert den Erhaltungszustand der Arten als "Gesamtheit der Einflüsse, die sich langfristig auf die Verbreitung und die Größe der Populationen der betreffenden Arten auswirken können".
Der Erhaltungszustand für die Lebensraumtypen wird definiert als "die Gesamtheit der Einwirkungen, die den betreffenden Lebensraum und die darin vorkommenden charakteristischen Arten beeinflussen und die sich langfristig auf seine natürliche Verbreitung, seine Struktur und seine Funktionen sowie das Überleben seiner charakteristischen Arten auswirken können" (Artikel 1e).

Dabei wirken sowohl abiotische (z. B. Klima, Wasserhaushalt, Böden) als auch biotische Faktoren (z. B. Sukzession, interspezifische Konkurrenz). Weiterhin sind die direkten und indirekten Einflüsse des menschlichen Wirtschaftens zu berücksichtigen, sofern diese Faktoren sich auf die Verbreitung und den Bestand der Lebensraumtypen und Arten auswirken.

Der Erhaltungszustand einer Art bzw. eines Lebensraumtyps wird als günstig angesehen, wenn das natürliche Verbreitungsgebiet nicht abnimmt und in absehbarer Zeit voraussichtlich nicht abnehmen wird.

Aus der Analyse der Vorkommen wurden bundeseinheitlich Verbreitungskarten erstellt. Diese bilden die großräumige Verbreitung der Arten und Lebensraumtypen in der Bundesrepublik Deutschland ab.

 

Weitere Informationen zur Verbreitungskartierung der FFH-Lebensraumtypen und der FFH-Arten in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier:




zurück

Zusatzinformationen


Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut